Die IAIM-Babymassage-KursleiterInnen-Ausbildung umfasst in der ersten Phase vier Fortbildungstage.
Im Anschluss vertiefen Sie im Zertifizierungsprozess als zweite Phase Ihre Kenntnisse und schließen mit dem IAIM-Zertifikat ab.

Inhalt der Ausbildung

Der erste Teil der Fortbildung beinhaltet vier Ausbildungstage zum/zur KursleiterIn zu Themenbereichen, die den internationalen IAIM-Qualitätsstandards entsprechen.

Theorie
  • Kindliche Entwicklung und Bindungsprozess
  • Vorteile der Babymassage
  • Weinen, Signale und Bewusstseinszustände von Babys
  • Anpassung des Massageprogramms:
    • an besondere Situationen
    • für heranwachsende Kinder
  • Forschung zu Berührung und Massage
  • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Praxis
  • Massagegriffe an einer Puppe erlernen
  • Eltern-Kind-Kurs LIVE erleben
  • Sammeln erster Anleitungserfahrungen mit Auswertung
  • Kommunikationstechniken
  • Gruppenleitungskenntnisse
  • Selbstwahrnehmung von emotionalen Elementen und Unterstützung
  • Unterrichtsfertigkeiten
Inhalte der Babymassage Ausbildung

Dann schließt sich zur Qualitätssicherung der Zertifizierungsprozess mit einer Abschlussarbeit und einem Eltern-Kind-Kurs an. Beides führen Sie als angehende(r) KursleiterIn in Eigenregie in Ihrem Umfeld durch. Siehe Zertifizierungsprozess